2. Mitgliedertreffen – 11.02.2010

Am 11. Februar fanden sich 35 Mitglieder zum 2. Clubabend des CdF Berlin e. V. bei Zigarren Herzog im Hafen ein.

Neben Geselligkeit bei einer Bolivar Corona Gigante Cabinet und Mojito standen die Präsentationen von zwei Mitgliedern im Vordergrund.

Herr K.-D. Müller, Mitglied des CdF Berlin der ersten Stunde, bekräftigte seine Liebe zur Zigarre und insbesondere auch seine Identifikation mit dem zentralen Anliegen des CdF: die Förderung der Zigarrenrauchkultur auch in schwierigem Umfeld.
Hinter K.-D. Müller steht seine Firma, die Rogge Spezialbau GmbH, ein Unternehmen mit 130 Mitarbeitern, darunter auch hochspezialisierte Trockenbauer und Stukkateure, die besonders dort zum Einsatz kommen, wo historisches Feingefühl gefragt ist, also z. B. im Charlottenburger Schloss. Nicht nur in Polen gibt es also die ehrwürdige Tradition gut ausgebildeter Stukkateure. Aber auch modernen Herausforderungen, wie dem Bau des Flughafens BBI stellt sich Müller (mit einem Auftragsvolumen von 40 Mio. Euro).

Dem ernsthaften Problem der Antiraucher-Gesetze in Deutschland nahm sich ein anderes Mitglied unseres Vereins an. Herr Dr. Thomas Kühn ist Rechtsanwalt in der Sozietät Nörr Stiefenhofer Lutz, Berlin. Sein Thema hat er in folgenden Essentials für den Club zusammengefasst:
• Raucherschutz – aktuelle Lage: s. unten Text 1
• Raucherschutz – Vergleich mit anderen Ländern: s. unten Text 2
• Raucherschutz – rechtliche Grenzen: s. unten Text 3

Die Diskussion zeigte naturgemäss ein reges Interesse. Wer mehr zum Thema erfahren will, kann beim Club eine Publikation des Referenten bekommen. Zudem wird der Club seiner ordentlichen Mitgliederversammlung die Gründung einer kleinen Kommission unter dem Vorsitz von Dr. Kühn vorschlagen, die sich dem Antiraucher-Thema auf europäischer Ebene annehmen soll.

Ein anderes Mitglied, Herr Viktor Tarnovsky hatte das Treffen des CdF Berlin mit dem russischen Zigarrenclub aus Moskau eingefädelt. Die Zeit für den verabredeten Gegenbesuch in der russischen Hauptstadt rückt näher. Als Datum wurden die Tage 13.-16. Mai festgelegt. Nähere Informationen hierzu folgen an alle Mitglieder.